Den muss man einfach lieben: Apfelkuchen nach Omas Art

Manchmal sind es wirklich die Rezepte mit den einfachsten Zutaten, die am besten schmecken. Die Grundzutaten dieses Apfelkuchens sind oft standardmäßig im Küchenschrank vorrätig. Besorgt man noch eine Zitrone und ein paar Äpfel, dann hat man schon alles Nötige für einen saftigen Apfelkuchen. Und es bleibt garantiert keine Einzelhandlung, diesen Kuchen  zu backen. Schnell wird man zum Wiederholungstäter…

Rezept: Apfelkuchen nach Omas Art

Zutaten:

Für den Teig:

  • 125g weiche Butter oder Margarine
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 3-4 mittelgroße Äpfel
  • 1 EL Zucker mit 1 Messerspitze gemahlenen Zimt gemischt
  • 1 Springform mit ca. 26cm Ø

Die Zutaten für den Teig nach der Reihenfolge mit einem Mixer zu einem glatten Rührteig verarbeiten. Den Teig in eine Springform füllen. Es empfiehlt sich den Boden der Form mit Backpapier auszulegen und den Rand etwas einzufetten.

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Danach die in Viertel geschnittenen Äpfel gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Und nun ab in den Backofen.

Backzeit: ca. 35-40min (180°C Umluft, vorgeheizt)

Die Backzeit kann je nach Art des Ofens variieren, deshalb den Kuchen während des Backens immer im Auge behalten. Wenn der Teig goldbraun ist, den Apfelkuchen aus dem Ofen nehmen und sofort die Zucker-Zimt-Mischung darüber streuen. Nach dem Abkühlen den Kuchen aus der Form lösen und genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.