Familie macht Picknick

Diese Leckereien gehören in einen Picknickkorb

Mit ein wenig investierter Zeit und Kochtalent können Sie Ihre Lieben kulinarisch beim nächsten Picknick überraschen. Lassen Sie Ihrer Phantasie und Kreativität Raum zur Entfaltung. Fast alle Lieblingsspeisen lassen sich picknicktauglich zubereiten.

Salate

Ein appetitlicher Kartoffel- oder Nudelsalat hergestellt mit einer Essig-Öl-Marinade, stellt eine leckere Grundlage dar. Besonders delikat ist ein Nudelsalat mit Olivenöl und echtem Knoblauch. Im Freien stört der strenge Geruch des Knoblauchs niemanden und kann ausgiebig genossen werden.

Finger Food

Finger Food, also kleine Häppchen – die mit den Fingern gegessen werden können, bieten sich für ein Picknick geradezu an. Von Bärlauchecken über kleine gefüllte Blätterteigteile, panierte Schinkenröllchen bis hin zu gut durchgebratenen Hähnchenbeinen ist hier eine große Auswahl an Leckerein denkbar.

Gemüse

Unter einer Vielzahl von Gemüsesorten können Sie das Lieblingsgemüse Ihrer Familie auswählen und einpacken. Sehr gern werden bei einem Picknick Rohkost, wie Möhrenstifte, Gurkenstifte oder Minitomaten verzehrt. Mixed Pickles, eingelegte Gurken oder rote Bete sind ebenso beliebte Gemüsebeilagen.

Obst

Frisches Obst ist gerade bei Kindern der Renner. Frische Nektarinenspalten, Äpfel, Weintrauben oder Mirabellen verführen Kinder zum Obstnaschen. Die Wespengefahr mindert sich erheblich, wenn das Obst bereits im Vorfeld in mundgerechte Stücke zerteilt und in verschließbaren Dosen verpackt wurde.

Brötchen oder Baguette

Minibrötchen oder Baguettestücke können Sie vor Ort herrlich mit Käse oder anderen Auflagen belegen. Die knackigere Variante dazu sind Knäckebrot, Filinchen oder Vollkorntaler mit dem Vorteil, dass Sie bereits in Scheiben vorliegen. So ersparen Sie sich das krümelige Aufschneiden.

Käsesorten

Vor allem Weichkäse in Snackform, der bspw. von der Rolle direkt abgebrochen werden kann, sind ein appetitlicher Belag. Frischkäsezubereitungen oder körniger, kräftig schmeckender Käse bieten sich darüber hinaus noch als Dipp für die Gemüsestifte an.

Dipps

Kleine Dipps, bspw. aus Tomaten oder Oliven zubereitet, können sowohl als Aufstrich für die Brotsorten aber auch für die Gemüsesorten verwendet werden. Hier kommen die vorhandenen Bruschetta Rezepte hinlänglich zum Einsatz.

Säfte, Wasser und Co.

Saftschorlen, Wasser und reine Fruchtsäfte sind willkommene Begleiter eines Picknicks. Selbst hergestellter Eistee, verfeinert mit Minze oder Zitrone ist eine weitere, Erfrischung versprechende Variante. Auch Kaffee oder Kakao, je nach Außentemperatur in heißer oder eisgekühlter Version werden gern getrunken.

Fruchtbowle

Wenn Sie Ihre Lieben mit einem besonderen Getränk überraschen wollen, brauen Sie eine leckere Fruchtbowle. Die Bowle lässt sich aus allen Lieblingsfrüchten der Familie herstellen. Gut gekühlt aus einem Thermosbehälter serviert, zaubern Sie schnell ein Lächeln auf die Gesichter.

Alkoholische Getränke

Ein leichter Wein, Sekt oder Champagner passen zu jedem Picknick. Sie können aus der bereits genannten Fruchtbowle auch eine Erwachsenenvariante arrangieren, indem Sie die entsprechenden Gläser mit Sekt auffüllen.

Was gehört nicht in den Picknickkorb?

Verzichten sollten Sie gerade an heißen Sommertagen auf Salate mit Majonäse. Besonders Eiersalat oder Fischzubereitungen gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln, auf die bei einem Picknick verzichtet werden kann.

Fazit

Für ein gelungenes Picknick an einem heißen Sommertag packen Sie die Lieblingsspeisen Ihrer Familie in Snackgerechter Form in den Picknickkorb. Kombiniert mit den passenden Getränken und einem lauschigen Plätzchen am Waldesrand, sehen Sie so einem unbeschwerten Tag nichts entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.