Erdbeerbowle

Erbeerbowle – ein Sommergenuss für die Grillparty

Endlich ist wieder Erdbeerzeit. Die kleinen, roten Köstlichkeiten laden zum Naschen und Genießen ein. Erdbeeren schmecken aber nicht nur pur, sondern auch besonderes köstlich zu einer Erdbeerbowle verarbeitet. Für die nächste Grillparty ist das folgende Bowle Rezept ein Muss für Erdbeerliebhaber. Die Gäste werden vom fruchtig, leichten Geschmack begeistert sein.

Zutaten für die Erdbeerbowle

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • eventuell 100 Gramm Zucker (nach Geschmack)
  • 3 – 5 Esslöffel Orangenlikör (bspw. Cointreau)
  • 2 Flaschen trockener Weißwein
  • 1 – 2 Flaschen trockener Sekt

Zubereitung

Für eine fruchtige Bowle eignen sich am besten richtig reife Erdbeeren. Die Erdbeeren müssen schön dunkelrot leuchten. Als geschmackliches Highlight fügen Sie der Erdbeerenbowle noch aromatische Walderdbeeren hinzu.

Zunächst die Erdbeeren unter fließendem Wasser abspülen und putzen. Die Erdbeeren dürfen nicht für längere Zeit in stehendem Wasser liegen gelassen werden. Dadurch leidet der Geschmack, weil die Erdbeeren zu viel Wasser aufnehmen würden. Die trockengetupften Erdbeeren müssen dann in Scheiben geschnitten werden. Füllen Sie die mit Erdbeerscheiben in ein großes Bowleglas, den Orangenlikör hinzufügen und mit einer halben Flasche Wein auffüllen. Wer die Bowle lieber ein wenig süßer mag, kann zu diesem Zeitpunkt Zucker hinzugeben. Der Ansatz muss solange gerührt werden, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Alternativ kann auch halbtrockener oder süßer Wein verwendet werden.

Bowleansatz ziehen lassen

Die Weinfrüchte müssen nun für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen. Für die gleiche Zeit gehört die zweite Flasche Wein ins Gefrierfach und der Sekt in den Kühlschrank. Wenn noch ausreichend Zeit zur Verfügung steht, entstehen aus der anderen halben Flasche Wein Eiswürfel, die die Bowle beim Servieren nicht verwässern aber toll kühlen.

Servieren der Bowle

Der restliche Wein und der Sekt wird erst hinzugegeben, wenn die Gäste bereits eingetroffen sind. Serviert wird die fruchtige Erdbeerbowle in kleinen Bowlegläsern mit einem Spießer oder einem Löffel, damit die Erdbeeren auch wieder aus dem Glas herauskommen. Die Bowlegläser können zusätzlich, mit auf den Glasrand aufgesteckten ganzen Erdbeeren, dekoriert werden. Dafür einige besonders schöne Exemplare von Erdbeeren mit Blütenkelch an der Spitze einschneiden und auf den Rand des Glases stecken. Ein zusätzlicher Farbtupfer in der Bowle wird durch kleine Zitronenmelisse Blätter erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.