Kräutertee

Erfrischende Kräuter werden zum wahren Genuss

In der Natur gibt es so viele Kräuter, deren Eigenschaften und Geschmack meist unterschätzt wird. Viele Hobbyköche und Hausfrauen beschränken sich meist nur auf die klassischen und mediterranen Kräuter. Doch auch Unkräuter können zum Beispiel sehr gut in vielen Gerichten verwendet werden.

Die Kräuter können in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Neben den klassischen und mediterranen Kräutern gibt es dabei auch die erfrischenden Kräuter, wozu unter anderem die Minze und die Melisse zählen.

Minze

Die Minze gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die wohl bekannteste Variation ist die Pfefferminze. Die Pfefferminze wirkt nicht nur erfrischend und wird darum in vielen Getränken und unter anderem auch in Kaugummis verwendet. Sie ist ein wahres Wundermittel für die Gesundheit des Menschen. Sie wirkt sie unter anderem gegen Magenschmerzen. Als ätherisches Öl kann sie Entzündungen bekämpfen und wirkt kühlend.
Minze ist sehr vielseitig. So wird sie zum Beispiel in Cocktails nicht nur als Deko verwendet. Der klassische Minz-Tee kann auch hervorragend die Basis für so manches Partygetränk darstellen. Auch zu Speisen wie Salaten und Dips sowie zu fast jedem Gemüse passt die Minze einfach perfekt.

Melisse

Die Melisse hat ein leicht zitroniges und leicht bitteres Aroma und ist dadurch sehr erfrischend. Aus diesem Grund wird sie gern in Marmeladen, Desserts und Milchprodukten verwendet. Eine Quarkspeise kann zum Beispiel mit der frischen Melisse sehr gut aufgepeppt werden.
Neben dem sehr frischen Aroma hat die Melisse auch für die Gesundheit etwas zu bieten. So wird sie zum Beispiel bei Wechseljahrsbeschwerden und zur Beruhigung des Nervensystems verwendet. Auch Schlafstörungen können mit diesem Kraut gelindert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.