Kräuter im Mörser

Feine Kräuter bilden eine duftende Dekoration für Ihre Sommerparty

Ein feiner Kräuterduft weht im Sommer durch den Garten und erinnert uns an den zurückliegenden Urlaub in Italien oder Spanien. Dieser unvergessliche Urlaubsduft wird für die nächste Sommerparty das Dekorationselement für den Tisch.

Lorbeerblätter, Dill und Rosmarin verfeinern nicht nur gekonnt die Speisen sondern bilden auch eine gelungen Tischdekoration.

Frischer Dill

Dill bildet große Blütendolden, die aus bis zu 25 kleineren Döldchen mit ca. 20 zarten, gelben Blüten besteht. Aus den frischen Dillstängeln lässt sich ganz einfach ein Blumenstrauß stecken.

Lorbeerblätter

Lorbeerblätter besitzen eine große und glatte Oberfläche und eignen sich damit sehr gut als Platzkärtchen. Beschriften Sie die Blätter mit einem weißen Edding und ordnen Sie sie auf den Tellern an.

Rosmarinzweige

Die intensiv und aromatisch duftenden Rosmarienzweige bilden mit ihren hellblauen Blüten einen schönen Kontrast zum aufgelegten Tafelgeschirr.

Weiß blühende Rosmarinzweige verbinden Sie zu einem kleinen Kräuterkranz. Dieser Kranz verströmt in einer weiten Kerze sein einzigartiges Aroma.

Pfefferminzstängel

Wickeln Sie die Pfefferminzstängel locker um zusammengehörende Besteckteile. So erreichen Sie eine erfrischende und wohl duftende Beilage.

Kräuterserviettenring

Ein Serviettenring bspw. aus Salbei, Rosmarin, Lavendel und Lorbeer ist eine klassische Sommermischung. Binden Sie dazu die Serviette mit einem farblich passenden Band (nicht zu fest) zusammen. Aus den einzelnen Kräutern stecken Sie ein kleines Sträußchen zusammen, welches dann unter dem Band befestigt wird. Diese besonders harmonische Kombination fällt ins Auge und verströmt einen einzigartigen Duft.

Zitronenmelisse und Pfefferminz

Die Blätter der Zitronenmelisse und der Pfefferminze harmonieren wunderbar mit den verschiedensten Getränken. Legen Sie die Blätter in Mineralwassergläser, die Sommerbowle oder in die angebotenen Säfte. Hier vereinen sich ein wunderbarer Duft mit einem einzigartigen Geschmack.

Blüten

Viele duftende Sommerblüten sehen als Streudekoration auf dem Tisch besonders exquisit aus. Zupfen oder schneiden Sie die Blüten direkt oberhalb des Stängels ab und dekorieren Sie damit Ihren Tisch. Einige der wasserhungrigen Blüten, wie bspw. die der Hortensie, fühlen sich in einer Wasserschale besonders wohl.

Kandierte Blüten

Aber, aus diesen Blüten können Sie noch viel mehr zaubern. Die meisten Sommerblüten sind zum Verzehr geeignet. Als kandierte Blüten bieten Sie Ihren Gästen damit eine ausgefallene Leckerei.

Zum Kandieren werden die frischen Blütenblätter, bspw. Rosenblätter gewaschen und vorsichtig trocken getupft. Der bittere Stielansatz muss entfernt werden. Schlagen Sie 2 – 3 Eiweiß mit einer Prise Salz an und tauchen sie die Blütenblätter vorsichtig hinein. Die getauchten Blütenblätter werden dann auf ein mit feinem Zucker bestreutes Pergamentpapier gelegt. Bestreuen Sie die obenliegende Seite ebenfalls mit feinem Zucker. Die Blätter müssen dann im lauwarmen Ofen langsam trocknen, bis sie sich glashart anfühlen. Bewahren Sie die kandierten Blätter in einer gut verschließbaren Dose, bis zur späteren Verwendung, auf.
Zum Kandieren eignen sich ebenso Kapuzinerkresse, Hornveilchen oder kleine Rosenknospen.

Fazit

Mit den Kräutern und Blüten aus dem eigenen Garten zaubern Sie ganz einfach eine stimmungsvolle und duftende Atmosphäre für Ihre nächste Sommerparty. Ihre Gäste werden den einzigartigen Flair lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.