Samstag, Juli 22, 2017
Tischgeflüster-Magazin von Endlichzuhause.de

Geschirr-Reiniger im Test

Spülmaschine

Während man früher Klarspüler, Enthärtersalz und Reiniger zwangsweise separat in die Spülmaschine gab, reicht heute ein einzelnes Tab, das praktischerweise alle Bestandteile in sich vereint. Darüber hinaus versprechen Tab-Hersteller eine – sogar bei niedrigen Temperaturen – dauerhaft gründliche Reinigung.
Aus diesem Grund testete Guter Rat 13 verschiedene Reiniger-Tabs, von denen sechs Tabs phosphatfrei waren. Die Preise der einzelnen Tabs lagen zwischen 7,5 und 24 Cent.Phosphat, Spülmaschinen und UmweltschutzWenn es darum geht, schmutziges Geschirr per Spülmaschine zu säubern und Kalkränder zu verhindern, führt fast kein Weg an Phosphat vorbei. Allerdings führt eine zu hohe Phosphatkonzentration im Wasser zu Überdüngungen und lässt Gewässer umkippen.Daher gab es im Geschirrspülmittel-Test von Guter-Rat.de eine extra Kategorie, die sich mit der Frage befasste, ob sich ein Verzicht auf Phosphat qualitativ rechnet.

Der Testlauf

Zur Bewertung von Reinigungsqualität, Glanz, Flecken und Trocknung spülten eine Neff- und eine Siemens-Spülmaschine über mehrere Wochen klassisches Familiengeschirr. Dazu gehörten Pfannen, Töpfe, Kakao- und Kaffeetassen sowie Gläser mit kussechtem Lippenstift.Alles durfte maximal einen Tag lang antrocknen, wurde jedoch nicht weitergehend verändert, damit die Ergebnis möglichst realitätsgetreu ausfielen. Anschließend reinigten die Spülmaschinen die einzelnen Teile Spülmaschine unter Verwendung der unterschiedlichen Tabs, aber ohne zusätzliches Enthärtersalz und Klarspüler. Die Wasserhärte betrug dabei 18,5° dH.
Um die verschiedenen Produkte umfassend zu beurteilen, ging die Verpackungsbeurteilung mit 10% ins Endergebnis ein. In diesem Rahmen achteten die Richter auf die Inhaltsstoffe, die Anwendungshinweise sowie auf das Vorhandensein von Warnhinweisen.
Die in der Spülmaschine auflösbaren Einzelverpackungen der phosphatfreien Tabs wurden nicht in die Testergebnisse miteinbezogen. Sie sind jedoch deutlich bequemer als jene, die noch in den Müll geworfen werden müssen.

And the winner is …

Nachdem die dreiköpfige Jury das Geschirr bewertet hatte, kam sie zu mehreren prinzipiellen Ergebnissen:
Die meisten Tabs sorgten für gute Spülergebnisse. Auch die Reiniger, die statt Phosphat Citrate oder Polycarboxylate einsetzen, sind nicht so schlecht, wie es immer heißt.
Allerdings war das 40°C-Programm für viele Reiniger eine echte Herausforderung. Sogar Tabs mit Niedrigtemperaturaktivator erzeugten hier keinen spurenlosen Glanz, obwohl sie sich bei 55°C brauchbar geschlagen hatten.

Testsieger mit einer Gesamtnote von 1,6 wurde Somat9. Obwohl es sich um ein vergleichweise teures Produkt handelt (24 Tabs für 5,45€ bei Netto), sind Reinigungskraft und Trocknungsgeschwindigkeit am besten.
Dicht dahinter liegt Domol (Rossmann Handelsmarke). Nur minimal schlechter, aber deutlich günstiger (40 Tabs für 2,99€) als Somat9, verfügt es über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Verhältnis schnitten auch die phosphatfreien Reiniger gut ab. Testsieger in dieser Kategorie wurde fit-grüne Kraft von Fit mit einer Gesamtnote von 1,9.

Fazit hierbei: Wer kleinere Unzulänglichkeiten im Niedrig-Temperatur-Bereich und bei den Kalkflecken in Kauf zu nehmen bereit ist, tut durchaus etwas für eine gesunde Umwelt!

Leave A Response