Gewürzsalz

Gewürzsalz selber herstellen

 

Selbstgemachtes schmeckt oft am Besten. Bei selbst hergestelltem Gewürzsalz können Sie Ihren bevorzugten Kräuter verwenden und Gewürze, die Sie eher nicht mögen, aus der Mischung heraus lassen. Die eigene Gewürzmischung eignet sich darüber hinaus auch super zum Verschenken. In kleine Gläser verpackt und nett beschriftet können Sie mit Ihrem Gewürzsalz ganz leicht bei Freunden und Verwandten punkten.

Welche Zutaten benötigen Sie?

Die Grundzutat ist natürlich Salz, verwenden können Sie die unter den Handelnamen vertriebenen Arten: Meersalz, Himalayasalz, Steinsalz oder Fleur de Sel. Dazu kommen die getrockneten oder frische Gewürze und Kräuter. Folgende Kräuter ergeben ein würziges Salz: Bärlauch, Knoblauch, Petersilie, Thymian, Estragon, Piment, Liebstöckel, Zitronengras oder Zitronenmelisse. Getrocknete oder frische Blüten finden ebenso Verwendung im Gewürzsalz. Die Blüten vom Lavendel, Hibiskus, der Malve, Erika, der Sonnenblume, Wicke, der Ringelblume, der Kornblume oder der Rose geben dem Gewürzsalz eine besonders feine Note.

Verarbeitung

Frische Kräuter müssen zunächst klein geschnitten werden. Dann geben Sie die Kräuter in einen Mörser und zerstoßen oder verreiben Sie sie gut mit dem Salz. Durch das Salz werden die frischen Kräuter konserviert und können bedenkenlos gelagert werden. Nachfolgend wollen wir Ihnen einige Rezepte für gewürzte Salze näher bringen.

Für die Aufbewahrung empfehlen wir Ihnen unsere Gewürzgläser 4 Spices, schon für 1,49 € je Stück.

Gewürzsalz

100 g grobkörniges Salz
1 Esslöffel Thymian
1 Messerspitze Curry
1 Messerspitze Paprika
weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Vermischen Sie zunächst den Thymian mit dem Salz, geben Sie dann Curry- und Paprikapulver hinzu und würzen Sie die Mischung kräftig mit Pfeffer.

Mit diesem Gewürzsalz können Sie Fleisch und Geflügel vor dem Braten würzen.

Kräuter Salz

100 g grobkörniges Salz
3 EL Kräuter nach belieben mischen
Beim reinen Kräutersalz können Sie alle Ihre Lieblingskräuter unterbringen. Ungefähr 3 Esslöffel voll Kräuter müssen Sie pro 100 g Salz untermischen.

Kräuter Salz passt zu Salaten, Butterbrot und Tomaten.

Scharfes Chili Salz

100 g grobkörniges Salz
1 Chilischote, frisch oder getrocknet
1 Teelöffel Oregano
einen halben Teelöffel Paprikapulver
Pfeffer aus der Mühle

Schneiden Sie die Chilischote ganz fein und geben Sie die gesamte Schote mit den Kernen und dem Oregano in den Mörser zum zerreiben. Das Salz nach und nach hinzugeben und immer wieder gut vermischen. Gerade bei frischem Chili erreichen Sie einen tollen Farbeffekt – das Würzsalz nimmt die rötliche Farbe des Chilis an. Abschließend das Paprikapulver unterrühren und alles nochmals vermischen. Je nach gewünschter Schärfe können Sie mit Pfeffer das Chili Salz noch nachwürzen.

Das scharfe Chili Salz passt zu Eintöpfen und Braten.

Tomatenwürzsalz

100 g grobkörniges Salz
1 Messerspitze Paprika,
1 Teelöffel Zucker
1 Messerspitze Pfeffer
insgesamt 2 Esslöffel getrocknete Petersile, Basilikum, Rosmarin und Oregano
Alle Zutaten fein zerkleinern und vermischen.

Passt perfekt zum Butterbrot mit Gemüse.

Lavendelsalz

250 g grobkörniges Salz
2 Teelöffel Lavendelblüten (getrocknet)
1 Teelöffel brauner Zucker

Die Blüten mit dem Salz und dem Zucker vermischen und in ein gut verschließbares Glas umfüllen.

Lavendelsalz passt gut zu Fisch und Gemüse.

Rosensalz

250 g Fleur de Sel
2 Teelöffel Rosenblätter (getrocknet) oder mindestens die doppelte Menge frische Rosenblätter

Die Rosenblätter wieder fein zerreiben und mit dem Salz mischen. Rosensalz bringt einen Hauch orientalischer Exotik in Ihre Küche.

Es passt gut zu orientalischen Gerichten, Fisch und Quark.

Schoko Chili Salz

Schokoladig und scharf zugleich ist diese extravagante Mischung.
250 g grobkörniges Salz
1 Chilischote, frisch oder getrocknet
2 Esslöffel Kakaopulver

Die Chilischote kleinschneiden und im Mörser zerreiben. Salz und Kakaopulver hinzugeben und alles gut vermischen. Das Schoko Chili Salz passt ausgezeichnet zu Chili con Carne oder Obst.

An Hand dieser kleinen Rezeptauswahl können Sie sehen, wie einfach die Herstellung von Gewürzsalz ist.

3 Gedanken zu „Gewürzsalz selber herstellen

  1. dieter röthlingshöfer

    hallo ihr ich hätte eine bitte ich möchte gerne rosen pfeffer für den privat herstellen ,was brauch ich denn alles dazu für eine antwort wäre ich ihnen sehr dankbar
    mit freundlichen grüssen dieter röthlingshöfer

  2. Federico Blaugrau

    Irgendwo las ich: Rosensalzzubereitung.
    Alöso rupfte ich meine Rosenblätter in voller Blüte, trocknete sie kurz im Backofen mit dem Zusatz von wenigen Lavendelblüten und zerieb sie erst mit den Händen rieb sie mit einem Holzlöffel durch ein feines Siebdurch feines Sieb. Der Rosenduft ging weitgehend verloren. Den feuchten Finder mit dem staubfeinen Pulver abgeleckt schmeckte zart nach…etws, was noch nicht genossen hatte. Was war richtig? Was war falsch? Besserwisser ratet mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.