Maria Groß im Interview

Cool in der Küche – ein Interview mit Sterneköchin Maria Groß

Maria Groß, bekannt als ehemalige Küchenchefin im KAISERSAAL Erfurt, wurde 2013 mit einem der begehrten Sterne des „Guide Michelin“ ausgezeichnet. Auch 2014 überzeugte sie die Tester und konnte ihren Stern erfolgreich verteidigen. Ab November letzten Jahres hat sie ein neuen kulinarische Zuhause gefunden. Die 36-jährige übernahm das Traditionshaus „Bachstelze in Erfurt-Bischleben.

Unsere Redakteurin nahm an einem Kochkurs bei der sympathischen Küchenchefin teil und bekam die Gelegenheit, ihr ein paar Fragen zu stellen.

Frau Groß, meinen herzlichen Glückwunsch zur erneuten Bestätigung ihres Michelin-Sternes. Um es so weit zu bringen, muss man sicher eine große Leidenschaft für das Kochen haben. Wollten Sie eigentlich schon immer in diesen Beruf?

Maria Groß: Der Weg in diesen Beruf war für mich ein Entwicklungsprozess. Nach dem Abitur wollte ich zunächst studieren. Während des Studiums kam ich dann über einen Zufall zum Kochen und habe festgestellt, dass darin meine eigentliche Passion liegt.

Die Auszeichnung vom „Guide Michelin“ kam ja ziemlich bald, nachdem Sie Anfang 2013 die Küchenleitung im Restaurant „Clara“ übernommen hast. Wie war das eigentlich?

Maria Groß: Wir hatten gerade mal 10 Monate auf als wir den Stern bekommen haben. Das Gefühl und die Freude darüber waren unbeschreiblich. Denn die Auszeichnung des „Guide Michelin“ ist nach wie vor für jeden Koch die wichtigste Auszeichnung und sie spornt natürlich an.

Zum Thema Wintergemüse: das Thema des heutigen Kochevents stand ja unter dem Motto „Winterschlaf“. Für viele Hobbyköche gelten die typischen Wintergemüse als langweilig, vor allem in den herkömmlichen Zubereitungsarten. Haben Sie ein paar Tipps für unsere Leser?

Ich finde, auch Kohl ist ein tolles Gemüse, welches sich in der Zubereitung wunderbar variieren lässt. Man könnte ihn z.B. kurzgebraten, gewürzt mit etwas Kakaobohnen, Pfeffer, Salz und Muskat servieren. Kraut, egal ob Weiß- oder Rotkraut lässt sich auch wunderbar backen und als Chip reichen. Auch die Schwarzwurzel wird wieder ein Revival erleben. In der Kombination mit Mandel ist das eine tolle Geschichte. Auch die zig verschieden Kürbissorten lassen sich auf so viele spannende Arten zubereiten. Wichtig ist, sich einfach mal was zu rtrauen und mit Aromen und gewürzen zu experimentieren.

Eine letzte Frage: Sie sind den ganzen Tag in der Küche. Wenn Sie dann mal frei haben und zu Hause sind, kochen Sie dann selbst? Und wenn ja, was?

Privat koche ich nicht oft. Maximal Pasta oder Rührei. Oft gibt es einfach nur Brot mit einem guten Käse. Außerdem liebe ich es, Essen zu gehen und mich verwöhnen zu lassen.

Vielen Dank für das nette Gespräch.

Einschulung

Ideen zur Einschulungsfeier

So bleibt die Einschulungsfeier noch lange in bester Erinnerung

Der erste Schultag ist für Kinder eine aufregende Angelegenheit. Damit der Start ins Schulleben gelingt, sollten keinerlei Ängste geschürt werden. Ein Erstklässler sollte möglichst unbelastet in den Schulalltag starten können. Mit einer fröhlichen Einschulungsfeier tragen Eltern viel dazu bei, dass das Kind diesen außergewöhnlichen Tag positiv erlebt und sich auf die Schule freut.

Im kleinen Rahmen feiern

Je harmonischer die Einschulungsfeier abläuft, desto besser. Dann ist das Kind in der Lage, noch lange positive Erinnerungen mit dem Tag zu verknüpfen. Viele Familien verbringen die Einschulungsfeier im engsten Kreis und besuchen zum Beispiel ein hübsches Lokal. Da Einschulungen im Sommer oder Spätsommer stattfinden, spielt meist auch das Wetter mit. So sind auch Kaffee und Kuchen im eigenen Garten zur Bewirtung einer kleineren Gästeschar ideal. Damit die Feier ungezwungen abläuft, bieten sich nach der Kaffeetafel zum Beispiel einfache Wettkampfspiele wie Eierlaufen im Freien an. Wichtig ist dabei, alle Generationen mit einzubeziehen.

Die Familie und Freunde integrieren

Zur Einschulungsfeier sollten nicht nur Erwachsene anwesend sein. Eltern können ihr Kind ruhig nach seinen Wünschen befragen und mit entscheiden lassen, wen es bei seiner Feier gerne dabei haben möchte. Der beste Freund oder die beste Freundin gehört für die meisten Kinder einfach dazu.

Nach dem offiziellen Teil in der Schule bietet sich ein lockeres Fest in Form einer Party an. Mit traditionellen Gesellschaftsspielen, Kreistänzen und Ratespielen ist es leicht, jede Generation mit einzubeziehen, sodass alle Freude daran haben. Da die Erstklässler meist mit ihrer Klassenlehrerin kleine Stücke oder Tänze einstudiert haben, möchten sie bei der anschließenden Feier gerne ohne Leistungsdruck agieren können. Daher sollten Eltern darauf achten, dass hier kein weiterer Leistungsdruck entsteht. Spiele und lockere Einlagen seitens der Erwachsenen sind erwünscht, sollten aber nicht gezwungenermaßen stattfinden.

Einschulungsfeiern im großen Rahmen

Wer zur Einschulung viele Gäste bewirken möchte, sollte darauf achten, dass das Kind Mittelpunkt der ganzen Veranstaltung bleibt. Weil sich die Erwachsenen darüber freuen, Menschen zu treffen, die sie lange nicht gesehen haben, besteht die Gefahr, dass ihr Kind zu kurz kommt. Kindgerechte Spiele und ein Kindertisch, an dem sich Erwachsene konsequent um die Kleinen kümmern, sind sinnvoll.

Geschenke zur Einschulung

Anlässlich der Einschulung sind auch größere Geschenke üblich. Ob Fahrrad oder Elektronik, hängt von der individuellen Situation ab. Auch ein Besuch im Freizeitpark oder einer Musikveranstaltung sind willkommene Geschenke, über die sich Kinder freuen und die zudem das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Johann Lafer

Endlichzuhause auf der Ambiente

Heute geht die weltgrößte und bedeutendste Messe für Konsumgüter aus den Bereichen Tisch, Küche, Haushalt und Geschenkartikel, die Ambiente in Frankfurt am Main, zu Ende. Grund genug, die Trends dieser einzigartigen Ausstellung aufzuzeigen und über unsere persönlichen Eindrücke zu berichten.

Wie auch in den Jahren zuvor präsentierten mehr als 4400 Aussteller Ihre Produkte. Für den Besucher bedeutet das eine kaum zu überblickende Vielzahl an Innovationen, Trends und Ideen. Auch wir waren mehr als einmal von der riesigen Auswahl und der Anbieterzahl überwältigt. Somit konnten und wollten wir uns auf unser Kernsortiment Besteck, Geschirr und Kochgeschirr konzentrieren – und auch hier war kaum das gesamte Angebot zu überblicken.

Den gesamten Vormittag beschäftigten wir uns der Auswahl neuer Besteckhersteller für unser Sortiment. Neben den üblichen Verdächtigen wie WMF, Auerhahn und Zwilling fanden wir noch einige andere, vielversprechende Anbieter aus der „2. Reihe“, die uns durch Qualität der Produkte oder Produktionsverfahren besonders auffielen. Besonders in diesem Shop-Segment haben wir in diesem Jahr noch viel vor – seien Sie gespannt!

Eine besondere Überraschung hatte die WMF-AG zu bieten: Sie wartete an Ihrem Messestand mit dem äußerst populären Fernseh- und Sternekoch Johann Lafer auf. Unter den Augen der Besucher wurden Lachs mit Rucola oder Tortellini zubereitet, wer mochte, durfte sich für eine Kostprobe anstellen. Und was sollen wir sagen: den Lachs hätten wir auch nicht besser hinbekommen 🙂

Frisch gestärkt setzen wir unsere Exkursion durch die Welt der Bestecke fort. Besonders beeindruckten uns die Vielzahl an japanischen Kochmessern, manche mit einer gefühlten Länge von fast einem Meter. Großartiges Werkzeug! Gut, dass man nicht direkt einkaufen konnte… Unterwegs lief uns noch Tim Mälzer über den Weg – (fast) nichts Besonderes mehr, man hatte sich ja schon  an die Koch-Prominenz-Dichte gewöhnt.

Kurz am Messestand der Schulte-Ufer-KG informierten wir uns über die Neuheiten des Jahres. Diese wurden unter dem Motto Casanovas „Verführung durch Raffinesse..“ mit romantischen Dekorationsartikeln präsentiert. Selbstverständlich werden Sie die Neuheiten sofort nach Verfügbarkeit gleich in unserem Shop erwerben können.

Ritzenhoff & Breker

Am Stand von Ritzenhoff & Breker

Doch nun wurde es Zeit, uns auch mit den Trends im Geschirrbereich zu beschäftigen. Schließlich hatten wir nur diesen einzigen Tag zur Verfügung und wollten soviele Inspirationen wie möglich mit nach Hause nehmen! Also auf zum Messestand von Ritzenhoff & Breker. Hier erhielten wir eine ausführliche Vorstellung der neuen Kollektion. Für die aktuelle Saison stehen sowohl grelle, leuchtende Farben in Kombination als auch gedeckte Naturtöne im Vordergrund. Eher in den Hintergrund treten Schwarz und Weiß, maximal ein klein-gemusterter Retro-Pepita-Look. Doch auch dieses wird mit kräftigen Rottönen kombiniert.

Viele neue Serien dürfen Sie außerdem in gedeckten Erdtönen erwarten. Braun, olive oder marron ergeben zusammen eine äußerst dekorative Kombination. Aber auch filigrane Blumenmuster, wie beim neuen Doppio Shanti sind wieder populärer denn je. Neue Aufbewahrungsdosen, Glasserien und Servierschalen aus Glas runden das Angebot von Ritzenhoff & Breker ab. Natürlich konnte man auch Artikel für die bevorstehende Ostersaison als auch schon Dekorationsartikel für die Adventszeit bestaunen.

Wir freuen uns, Ihnen diese Neuheiten sofort nach Erscheinen in unserem Shop präsentieren zu können. Wenn Sie den Verkaufsstart nicht verpassen möchten, melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an oder werden Sie Fan bei Facebook. Wir halten Sie garantiert auf dem Laufenden.

Fotowettbewerb

Fotowettbewerb „Sprung in der Schüssel“: Die Gewinner

Fast 3 Monate lang konnten Sie unter dem Motto: „Sprung in der Schüssel ? Prima: dann mitmachen und gewinnen“ Fotos rund ums Thema Geschirr einreichen. Aus mehr als 200 Einsendungen verlosten wir wöchentlich jeweils drei 62tlg. Geschirrsets Primo.

Wir bedanken uns noch einmal für die große Beteiligung und Ihre überaus kreativen Fotos.

Verpassen Sie auch unsere nächsten Gewinnspiele nicht. Werden Sie Fan bei Facebook oder kreisen Sie uns bei Google+ ein.

Fotogewinnspiel

Foto-Wettbewerb mit tollen Preisen gestartet

Sicher haben Sie es auf der Startseite schon bemerkt: Vor ein paar Tagen ist unser Foto-Wettbewerb gestartet. Jeder, der mitmacht und uns ein Foto schickt, hat die Chance, tolle Preise zu gewinnen. Warum wir uns diese Aktion ausgedacht haben?

Es gibt etwas zu feiern:

Denn endlichzuhause.de besteht mittlerweile schon sieben Jahre.

Als wir den Shop gründeten, hatten wir das Ziel, endlichzuhause.de erfolgreich am Online-Markt zu etablieren. Sicher, am Anfang war das natürlich nicht einfach. Aber die Idee, online hochwertige und trotzdem bezahlbare Produkte ansprechend anzubieten, kam super an. Der Vorteil beim Online-Einkauf besteht ja darin, dass man die Produkte zu Hause am Bildschirm in aller Ruhe ansehen und vergleichen kann. Entscheidend zum Erfolg bei unseren Kunden hat aber auch der Anspruch an den perfekten Kundenservice beigetragen. Dazu gehören für uns nicht nur kurze Lieferzeiten oder eine freundliche Stimme am Telefon sondern im Reklamationsfall (bei Geschirr kann auch einmal etwas zu Bruch gehen) ein problemloser und unverzüglicher Umtauschservice.
So konnten in den vergangenen 7 Jahren viele Kunden das Online-Einkaufserlebnis bei endlichzuhause.de ohne Risiko genießen: Und das wollen wir mit Ihnen feiern. Machen Sie mit bei unserem Foto-Wettbewerb und gewinnen Sie ein neues iPad 3 von Apple im Wert von 400 Euro oder eins von 33 Kombi-Service „Avanto“ im Wert von jeweils 80 Euro.

Das Geschirr „Avanto“ ist einer unserer Bestseller, da es ein richtiges Allround-Talent ist. Mit seinen klaren Formen ist es in schlichtem Weiß gehalten: So kommen Speisen und Tischwäsche besonders gut zur Geltung.
Sie brauchen uns nur ein originelles Foto Ihres Geschirrs mit einem lustigen Spruch zu schicken und schon bald kann eines unserer Kombi-Service auf dem Postweg zu Ihnen sein. Hier geht’s zum Gewinnspiel:
Übrigens: Die besten eingesandten Fotos können Sie in unserer Galerie bewundern.