Gebackener Osterhase

Kinder backen Osterhasen

Osterhasen zum selber Backen, faszinieren Kinder ungemein. So wird die Vorfreude auf Ostern und die kleinen Geschenke vom Osterhasen noch größer. Die eigenhändig geformten und verzierten Hasen schmecken den kleinen Zuckerbäckern natürlich ganz besonders köstlich.

Als Teigart für die Hasen empfehlen wir Hefeteig.

Zutaten für 6 – 8 Osterhasen

Wenn Kinder beim Backen helfen, ist meist nicht der gesamte Teig zu verwenden. Daher haben wir die Menge etwas großzügiger bemessen. Je nach der Dicke des ausgerollten Teiges und der Menge, die vernascht wird – müssten trotz allem 6 – 8 Osterhasen übrig bleiben.

Die folgenden Zutaten sollten Sie ca. drei Stunden vor der Verwendung an einen warmen Ort stellen. Hefeteig geht mit kalten Zutaten viel langsamer auf und kostet am Ende unnötig Zeit.

600 g Mehl
40 g Hefe
250 ml lauwarme Milch
100 g Butter
2 Eier
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale
Prise Salz
Rosinen für die Augen
1 Eigelb zum Bestreichen
1 Eiweiß zum Verzieren
Zitronensaft zum Verzieren
Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung

Geben Sie das Mehl in eine Schüssel und bröseln Sie die frische Hefe in eine kleine Vertiefung. Gießen Sei einen großen Schuss warmer Milch über die Hefe und streuen Sie einen Teelöffel Zucker darüber. Verrühren Sie das Hefe/Milch Gemisch mit ein wenig Mehl. Decken Sie den so entstandenen Vorteig ab und lassen ihn an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen.

Spätestens nach 30 Minuten fügen Sie die zerlassene (nur noch warme) Butter, die Eier, den restlichen Zucker, die Zitronenschale und das Salz in die Schüssel zum Vorteig hinzu und verarbeiten alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Der Teig muss nun mindestens weitere 15 Minuten zugedeckt mit einem Küchentuch an einem warmen Ort aufgehen. Er sollte seine Größe in etwa verdoppeln.

Heizen Sie den Backofen auf 210 Grad Celsius vor.

Ab diesem Zeitpunkt können die Kinder spätestens mithelfen.

Kneten Sie den Teig einmal gut durch.

Lassen Sie die Kinder den Teig dann auf einer mit Mehl bestreuten Unterlage ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einer Osterhasen-Ausstechform stechen Sie die Hasen aus und legen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Falls Sie keine Ausstechform zur Hand haben, können Sie sich eine Schablone für den Osterhasen aus Pappe sehr schnell selbst herstellen. Schneiden Sie den Teig mit einem scharfen Messer an der Schablone entlang aus.

Verquirlen Sie das Eigelb mit ein wenig Wasser und bestreichen Sie die Osterhasen damit. Die Rosinen können schon vor dem Backen als Augen eingedrückt werden.

Backen

Die Backzeit beträgt ca. 10 bis 15 Minuten (je nach Dicke des Hasens und dem gewünschten Bräunungsgrad).

Verzieren

Den Zuckerguß können Sie aus Eiweiß und Puderzucker oder aus Zitronensaft und Puderzucker herstellen. Rühren Sie den gesiebten Puderzucker entsprechend Ihrer Wahl ein.
Tipp: durch die Verwendung von Zitronensaft bekommt der Hase eine tolle Geschmacksnote.

Teilen Sie die Masse dann auf vier verschiedene Schüsselchen auf und färben Sie diese mit Lebensmittelfarbe bspw. rot, blau, grün und orange ein. Die Kinder können die Osterhasen nun mit den verschiedenen Farben anpinseln.
Achtung: Lebensmittelfarbe lässt sich nicht aus allen Textilien entfernen, daher sollten die Kids besser alte oder dunkle Sachen tragen.

Für Detailarbeiten eignen sich die im Handel erhältlichen Dekorstifte besonders gut. Mit ein wenig Zuckerwerk, wie bunten Perlen, Gummibärchen oder Smarties wird aus dem Osterhasen eine besondere Kinderleckerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.