Kochen im Wok

Kochen im Wok – gesund und lecker

In den asiatischen Ländern ist der Wok schon seit langer Zeit das beliebteste Kochgerät. Das Geheimnis beim Kochen im Wok liegt in der schellen und einfachen Zubereitung. Alle Zutaten werden schonend gegart und dadurch bleiben die wichtigen Inhaltsstoffe erhalten.

In welchen Ausführungen gibt es den Wok?

Woks gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie werden bspw. aus den Materialien Edelstahl, Eisen, Aluminium oder Gusseisen angeboten. Sie sollten immer einen gewölbten Deckel besitzen. Ein abgerundeter Pfannenwender gehört zur Grundausstattung unbedingt dazu. Hier sehen Sie unser Sortiment an Edelstahl- und Gusseisenwoks.

Kochvorgang vorbereiten

Das Kochen im Wok geht sehr schnell. Daher müssen Sie alle Zutaten vor dem Beginn des eigentlichen Kochens klein schneiden. Stellen Sie sich die Zutaten in kleinen Schüsseln in der Reihenfolge der Garzeit auf. Benötigen Sie Gewürze und Saucen für Ihr Gericht, stellen Sie diese ebenfalls sortiert auf.

Aufheizen des Woks

Der Wok soll ohne Fettzugabe aufgeheizt werden. In den aufgeheizten Wok geben Sie dann ein gutes und hitzebeständiges Öl, bspw. Sesamöl, Erdnussöl oder Kokosöl. Je nach Geschmack können Sie auch Butterschmalz oder Kokosfett verwenden.

Garen der einzelnen Zutaten

Geben Sie zuerst die Zutat Ihres Gerichts in den Wok, das die längste Garzeit benötigt. Während des Garens müssen Sie ständig mit dem Pfannenwender rühren, damit nichts anbrennt. Durch das sogenannte Pfannenrühren braten die einzelnen Zutaten gleichmäßig von allen Seiten und werden schnell gar. Nach und nach fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu. Das Gemüse bildet immer den Abschluss, weil es die kürzeste Garzeit besitzt.

Speisen und Zutaten würzen

Sie sollten das Gericht erst am Ende würzen. Geben Sie bspw. das Salz gleichzeitig mit dem Gemüse in den Wok, zieht es Wasser. Wird Sojasauce schon während des Garprozesses eingesetzt, kann sie anbrennen. Schmecken Sie daher das Gericht erst am Ende der Garzeit ab.

Pflege des Wok

Woks aus Edelstahl können bedenkenlos mit Spülmittel oder entsprechendem Scheuermittel gesäubert werden. Sie sind geschmacksneutral und rostfrei. Bei unbeschichteten Woks aus Eisen dürfen Sie hingegen kein Spül- oder Scheuermittel verwenden. Reinigen Sie den Eisenwok mit heißem Wasser und einer Bürste. Nach der Reinigung müssen Sie den Wok leicht einölen, damit er nicht rostet.

Ein Gedanke zu „Kochen im Wok – gesund und lecker

  1. Pingback: Schlank mit asiatischer Küche « Mahlzeit, Etwas, Vorteil, Neben, Pfanne, Gemüse, Alltag, Energiebilanz « Abnehmen und Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.