Osterbrot

Osterbrot selbst zubereiten

Zu Ostern kommen natürlich vorrangig ganz bestimmte Speisen auf den Tisch. Neben den beliebten bunten Ostereiern gehört das Osterbrot natürlich auch dazu. Das kann man natürlich auch ganz leicht selbst backen.

Die Zutaten
250 g Weizenmehl
150 g Dinkelmehl
1 Pck. Trockenhefe
½ TL Zucker
1 TL Salz
200 ml Milch
50 g weiche Butter
1 Eigelb
eine Handvoll Frühlingskräuter

Die Zubereitung
Die Milch in einem Topf erwärmen und die Hefe sowie den Zucker hinzugeben und auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und die Milch-Hefe-Mischung dazugeben. Dann noch das Salz und die weiche Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Dieser Teig muss nun gehen bis er mindestens doppelt so groß ist. Das ist am besten in einer Schüssel mit Deckel möglich. Wenn der Deckel aufploppt, ist der Teig ausreichend lange gegangen.
Während der Teig geht wird die Kastenform vorbereitet. Sie wird mit Butter eingefettet und mit Mehl ausgestreut. Nun werden die Kräuter vorbereitet. Man kann frische Kräuter aber auch TK-Kräuter verwenden. Der Teig muss nun noch einmal durchgeknetet werden. Dabei werden die Kräuter eingearbeitet. Nun gibt man den Teig in die Form. Er muss jetzt nochmals eine Stunde gehen.
Der Ofen muss auf 200 °C vorgeheizt werden. Ist das Brot ausreichend lange gegangen, wird es für 45 Minuten in den Ofen geschoben. Es ist fertig gebacken wenn es eine goldbraune Oberfläche hat und schön knusprig aussieht.
Am besten schmeckt das Osterbrot natürlich mit feiner Butter bestrichen. Aber auch leckere herzhafte Aufstriche oder Wurst sind einfach perfekt für das lockere und leichte Osterbrot. Dazu passen selbstverständlich auch die bunten Ostereier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.