Thüringer Bratwurst

Rezept zum Nachkochen – Thüringer Rostbratwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln

Die Thüringer Rostbratwurst wird aus frischem Schweinemett hergestellt, im Eichsfeld auch Gehacktes genannt. Als Brotaufstrich ist es einfach nur lecker und somit bei jedem Schlachtfest der Renner. Man kann aber mit dem Gehacktes noch etwas mehr machen, als es nur roh auf dem Brot zu verspeisen.

So wird aus dem Schweinemett (Gehacktes) ein leckeres Mittagessen

Das Gehacktes kann man ja auch als Bratwurst im Eichsfeld kaufen. Und genau dieses Gehacktes gibt es auch in Form einer Bratwurst. Die Rostbratwurst wird in der Pfanne von beiden Seiten langsam gebraten. Ab und zu drehen, bis sie eine goldbraune Farbe hat. Clevere Eichsfelder Köche braten immer eine Bratwurst mehr, um diese während des Bratens Stück für Stück aus der Pfanne zu essen. Das nennen die dann Probieren. Klasse Ausrede, funktioniert aber. Der Bratenfonds kann als Soße über die Salzkartoffeln gegossen werden. Dazu wird Sauerkraut gereicht. Das ganze mit einem kühlen Bier auf schönem neuen Geschirr.
Dies ist nur eines von vielen Rezepten aus der Eichsfelder Schlachteküche. Dabei wird nur die originale Thüringer Wurst verwendet, denn das Eichsfeld liegt ja mitten in Thüringen. Außerdem viel Liebe, Tradition und Heimatverbundenheit, das ist der Grundbestandteil eines jeden Eichsfelder Schlachteessens. Guten Appetit!

4 Gedanken zu „Rezept zum Nachkochen – Thüringer Rostbratwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln

  1. Peter

    Mhhh da läuft einem als gebürtiger Thüringer doch gleich das Wasser im Mund zusammen. Bringt mich auf die Idee auch mal wieder nach Hause zu fahren und an der Bude meines Vertrauens ne Rostbratwurst zu essen 😀

  2. Maultaschen

    So verpönt wie Rostbratwurst ( wie auch andere Bratwürste ) sind, so gut schmecken sie – daher gleich mal das gute Rezept ausprobieren!

  3. Frederic

    „Thüringer“ Bratwurst?
    So sieht das Bild aber nicht aus. Ich erinnere mich noch daran wie unser Onkel uns immer echte Thüringer brachte. Die waren länger und dünner.

  4. Alexander Hupe

    Hi Frederic! Es gibt tatsächlich mehrere Varianten, das kommt auf den Fleischer an wie er diese produziert. Ich persönlich ess auch die dünneren lieber. Letztendlich ist aber der Geschmack entscheidend, und da merkt man auf jeden Fall obs eine echte Thüringer Wurst ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.