Lorbeer

Spezielle Kräuter in der Küche

Beim Kochen und Backen möchte man gern seine ganz eigene Note mit in die Rezepte einbringen. So wird vor allem mit Kräutern und Gewürzen immer wieder gern experimentiert, um so ein neues Geschmackserlebnis zu kreieren. Neben den klassischen Kräutern wie Petersilie und Schnittlauch greift man dabei auch gern auf die Spezialisten unter den Kräutern zurück.

Lorbeer

Der Lorbeer bietet einen sehr herben und würzigen Geschmack. Bei der Dosierung sollte man jedoch etwas sparsamer sein. Ein bis zwei Blatt des Krautes reichen meist schon aus. Die Blätter sollten vor dem Servieren jedoch entfernt werden. Vor allem zu Schmorbraten, Fonds, Soßen und zu Sauerkraut passt Lorbeer geradezu perfekt. Der Lorbeerstrauch kann bis zu mehreren hundert Jahren alt werden, wenn er sich in freier Natur richtig entfalten kann.

Kerbel

Die berühmte Frankfurter Grüne Sauce ist wohl jeder Hausfrau und jedem passionierten Koch ein Begriff. Sie kommt nicht ohne den Kerbel aus. Der Kerbel bietet einen leicht süßlichen und frischen Geschmack. Dadurch passt er nicht nur zur Frankfurter Grünen Sauce. Auch in Salatdressings, zu frischem Spargel oder auch zu Meeresfrüchten kann er sehr gut kombiniert werden. Die Weihnachtsganz wird in aller Regel auch mit Kerbel gewürzt.

Majoran

Majoran wird von vielen Menschen immer wieder verzehrt ohne dass sie das überhaupt wissen. Denn in fast allen deutschen Würstchen kommt das Kraut zur Anwendung. Majoran ist sehr kräftig und würzig und passt dadurch auch sehr gut zu Kartoffelgerichten wie Bratkartoffeln.

Salbei

Salbei ist sehr intensiv und bietet auch für die Gesundheit gute Eigenschaften. Besonders beliebt ist der Salbei im Saltimbocca. Bei diesem Gericht wird dünn geschnittenes Fleisch mit einer Scheibe luftgetrocknetem Schinken und einem Salbeiblatt belegt und anschließend zusammengerollt. Aber auch zum Fisch und zu sauren Eintöpfen passt der Salbei hervorragend. Man kann übrigens aus dem Salbei auch leckere Bonbons leicht selbst herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.