Tafel dekoriert mit Frühblühern

Tipps für die Fühlingstafel – so peppen Sie mit Frühjahrsblühern Ihren Tisch auf

Die Temperaturen steigen und draußen grünt und sprießt alles. Wer hat da nicht Lust, sich etwas vom Frühlingszauber in die eigenen vier Wände zu holen? Am einfachsten geht das natürlich mit einem bunten Frühlingsstrauß vom Floristen oder mit ein paar Forsythienzweigen aus dem Garten.  Mit den richtigen Blumen und Accessoires können Sie auch Ihren Esstisch ganz leicht in einen zauberhaften Frühlingstisch verwandeln. Wir zeigen Ihnen wie.

Der richtige Kombi-Partner: schlichtes Porzellan

Wenn die Farbenpracht bunter Blüten und Deko auf Ihrem Tisch stilvoll zur Geltung kommen soll, sollten Sie darauf achten, das Geschirr in einer dezenten Farbe zu wählen. Zu besten zum Kombinieren geeignet ist weißes Geschirr. Denn damit sind bei der Auswahl der Blumen und Dekomaterialien  Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Diese Frühjahrsblüher machen eine gute Figur

Sie leuchten uns in allen Farben an: Frühjahrsblüher, die jetzt ihren großen Auftritt haben. Zu den schönsten gehören: Tausendschön, Hyazinthen, Narzissen, Tulpen, Osterglocken. Doch nicht alle sind gleichermaßen als Tischdeko für die Tafel geeignet. Wer zum Beispiel empfindlich ist, den stört vielleicht der intensive Duft der Hyazinthen. Weniger stark duften da andere Frühlingsblumen, wie Osterglocken oder Narzissen, die es auch in Zwergausführung gibt. Auch das Tausendschön ist ein hübscher Frühlingsboste ohne aufdringlichen Geruch.

Zur Deko auf den Tisch aber danach kühl stellen

Damit Sie Ihre neuerworbenen Frühjahrsblüher als Tischdeko benutzen können, sollten Sie die Plastetöpfe in passenden Übertöpfen verstecken oder die Blumenzwiebeln gelich ganz umpflanzen. Im Prinzip sind alles wasserdichten Gefäße geeignet, um ein schönes Arrangement zu erhalten. Vielleicht haben Sie ja eine alte Teekanne oder schöne Glasgefäße zur Verfügung. Eine schöne Idee ist auch das Umwickeln der Töpfe mit Bast.

Egal, für welche Variante Sie sich entschieden haben: Frühjahrsblüher sollten grundsätzlich kühl stehen. Nur so haben Sie lange Freude daran. Das bedeutet also, nach dem Essen kommen die Blumen schnell wieder an ihren hellen und kühlen Platz zurück.

Blüten-Potpourri

Duftendes Potpourri selber herstellen

Nun ist der Sommer endlich da und draußen grünt und blüht es überall. Das bedeutet auch, dass man sich den frischen Blumenduft nun wieder nach Hause holen kann, indem man sich stets einen frischen Strauß Blumen auf den Tisch stellt. Wer sein Heim jedoch dauerhaft in einen zauberhaften Blütenduft tauchen möchte, der ist besser damit beraten, sich ein duftendes Potpourri hinzustellen. Und das Beste daran ist, dass man sich so ein Potpourri auch ganz einfach selber herstellen kann.

Was braucht man zur Herstellung eines Potpourris?

Zunächst einmal benötigt man dafür natürlich Blüten, die einen besonders intensiven Duft haben, wobei Rosenblätter dafür natürlich besonders gut geeignet sind. Außerdem braucht man noch ein paar Gewürze, wie zum Beispiel Nelken oder Zimt. Zusätzlich kann man den Duft noch intensivieren, indem man ein paar Tropfen eines Duftöles, wie beispielsweise Zitronenöl, hinzu gibt. Zur Fixierung des Duftes benötigt man aus der Apotheke noch ein paar Teelöffel Veilchenpulver, ein wenig handelsübliches Salz und einen Spritzer Cognac. Die Zutaten, besonders die Blüten und die Gewürze, kann man natürlich ganz nach eigenem Geschmack auswählen und zum Beispiel je nach Jahreszeit variieren. weiterlesen

Gedeckter Tisch mit Melodie

Frühlingsfrische für Zuhause

Allmählich erwacht die Natur zu neuem Leben. Die ersten Frühblüher recken bereits ihre zarten Köpfe aus der Erde. In den Gärten schlagen die ersten Bäume und Sträucher aus. Daran erfreut sich wohl jeder und nicht nur der Gartenbesitzer selbst. Dieses neue Erwachen möchte man nicht nur in der Natur genießen. Man möchte es sich auch ins eigene Zuhause holen, um sich daran erfreuen zu können.

Frische Blumen auf dem Tisch
In erster Linie kann man sich natürlich mit frischen Frühlingsblumen den Frühling in die eigenen vier Wände holen. Krokusse, Tulpen, Osterglocken, Schneeglöckchen, Traubenhyazinthen, Schlüsselblumen und Stiefmütterchen bringen nicht nur Frische ins Zuhause. Mit ihnen kann man auch leuchtende Farben im grauen Alltag genießen. Mit den verschiedensten Blumen kann man wunderschöne Sträuße und Gestecke kreieren. So könnte man zum Beispiel einen reinen Tulpenstrauß mit einigen Zweigen aufpeppen, an denen die ersten Knospen schon zu sehen sind. Im Beispielbild sehen Sie eine perfekte Frühlingstafel mit der Geschirrserie Grace und den Gläsern Bosco (Update: leider nicht mehr lieferbar). weiterlesen

Schneeglöckchen

Frühjahrsblüher bringen Farbe ins Spiel

Die kalte Jahreszeit geht allmählich zu Ende und die ersten Knospen fangen langsam wieder an zu sprießen. Die Natur erwacht nach all den grauen und kalten Tagen wieder zum Leben. Da ist es doch nicht verwunderlich, dass man sich mit frischen Blumen und einigen Dekoartikeln, die uns die Natur im Frühling bietet, auch das Zuhause ein wenig bunter und lebhafter gestalten möchte.

Frühlingsblüher Nr. 1
Die Top-Frühlingsblüher sind natürlich die Tulpen. In keinem Frühlings- oder Osterstrauß dürfen diese beliebten Blumen fehlen. Sie sind in so unterschiedlichen Farben und Formen erhältlich, dass wirklich kein Wunsch unerfüllt bleibt. Als reiner Tulpenstrauß kommen diese Blumen natürlich auch schon sehr gut zur Geltung. Doch wie wäre es, wenn man diese hübschen Blumen mit einigen Zweigen von blühenden Sträuchern kombiniert. Kirschblüten und Co passen besonders schön zu den Tulpen. Die weiße bis rosafarbene Kirschblüte bildet einen herrlichen Kontrast zu den Tulpen mit kräftigen Farben. weiterlesen

Blumenstrauss

Immer Blumen zum Valentinstag?

Blumen oder Pralinen sind die beliebtesten Valentinstagsgeschenke, daher lieben besonders Floristen diesen Tag. So schön Blumen auch sind, viele Frauen denken insgeheim, „wie langweilig“. Ihre Pralinen für den Mann lassen denselben aber auch nicht vor Freude sprühen. Doch es gibtg Alternativen! Oft für den gleichen Geldbetrag sind spannende und prickelnde Geschenke möglich, wie wir im Folgenden Artikel aufzeigen wollen.

Karikatur oder Comic vom eigenen Foto

Sie haben ein Lieblingsfoto von sich und Ihrem Partner, oder ein Foto von Ihrem Partner bspw. in voller Fanmontur. Prima, aus einem solchen Foto können Sie eine Karikatur bzw. einen Comic erstellen lassen. Das ist sehr individuell und ein cooler Liebesbeweis. Die Kosten liegen bei ca. 39,- EUR.

Kinokarte bspw. für Valentine’s Day

Der Kinostart ist der 11.02.2010. Ein Film sowohl für Frauen als auch für Männer, u.a. mit Ashton Kutscher und Julia Roberts nach einem Buch von Katherine Fugate. Die mit hochkarätigen Schauspielern besetzten Figuren erleben einen romantischen Valentinstag in Los Angeles – ein wie für die Liebe geschaffenen Tag. Höhepunkte und Krisen der Paare werden aufgezeigt und mehr und minder gut gemeistert. Diesen Film müssen Valentins-Liebhaber direkt am 14.02. sehen.

Ein Buch mit dem Vornamen des Liebsten drucken lassen

Er oder Sie ist die Hauptperson dieses Buches. Der Vorname der/des Beschenkten wird passend in die Erzählung eingeflochten. Das Buch ist für Menschen mit eher seltenen Vornamen das perfekte Valentins Geschenk, das mit rund 20,- EUR auch absolut erschwinglich ist.

Herzchenkugel mit eigenem Bild

Ein Foto von sich wird direkt in der Mitte der Herzchenkugel eingesetzt. Eine liebevolle Geschenkidee für Frischverliebte mit eher kleinem Geldbeutel.

Online ein personalisiertes Valentins Geschenk gestalten

Sie können in vielen Onlineshops ein personalisiertes Valentins Geschenk selbst gestalten. Ob Sie dabei eine Dose in Herzform, einen Herzanhänger oder eine liebevoll gestaltete Karte wählen – mit diesem Geschenk liegen Sie auf jeden Fall richtig.

Ein Stern, der deinen Namen trägt

Nicht nur DJ Ötzi kann mit dieser Idee punkten. Schenken Sie Ihrer/m Liebsten einen Stern zum Valentinstag. Sie müssen dafür nur einen noch namenlosen Stern aud den gewünschten Namen taufen lassen. Der Name wird in ein sogenanntes internationales Sternregister eingetragen und geführt. Natürlich haben Sei damit keinerlei Anrechte auf irgendeinen Stern erworben. Hier zählt allein die Symbolik.

Die Tischbestellung im Lieblingsrestaurant

Bestellen Sie einen Tisch im erkorenen Lieblingsrestaurant. Der Kellner kennt Sie und wird auf Ihre Extrawünsche zur Tischdekoration, wie bspw. mit den Lieblingsblumen oder dekorativen Kerzenleuchtern sicherlich eingehen. Romantische Musik ist am Valentinstag sowieso die Regel. Wenn nicht, kann ein kleines Gespräch mit Ihrem Kellner für die passende musikalische Ummalung sorgen.

Ein romantisches Wochenende

Einige Reiseveranstalter haben sich bereits auf die Ausrichtung von romantischen Wochenenden zum Valentinstag spezialisiert. Ein Liebeskurztrip nach Paris, ein Wochenende in einer romantischen Villa, Wohlfühlprogramm in einem Luxushotel oder kuschelig eingepackt in einem Fiaker durch Wien fahren. Die Angebote sind vielfältig und für Verliebte das besondere Valentinstag Geschenk.

Blumen und Pralinen sind ein schönes Geschenk, mit dem der Partner ausdrückt: „Du bist etwas besonderes für mich“. Mit den hier aufgeführten Geschenkideen können auch langjährige Partner ihrer/m Liebsten ein Valentinstagsgeschenk der besonderen Art überreichen.