Whiskeygläser

Das perfekte Glas für jedes Getränk

Das Auge trinkt mit! Deshalb ist es wichtig, jedes Getränk in einem passenden Glas zu servieren.

Was zu Hause erlaubt ist, ist in der Öffentlichkeit eher peinlich. In einem Restaurant muss kein Gast aus einfachen Senfgläsern trinken. Die speziellen Gläser für Säfte, Limonaden und Schorlen besitzen eine dünne bis mitteldicke Wand und sind zumeist zylinderförmig.

Noch einen Tick edler ist das Cocktailglas, das für Longdrinks und andere Mix-Getränke konzipiert ist. Die Gläser gibt es wiederum in unterschiedlichen Varianten, zum Beispiel als besonders langes Longdrinkglas, Martiniglas und als Tumbler. Die Tumbler eignen sich für den Konsum von Whisky. Sie sind verhältnismäßig kurz, dafür aber breit und mit einem dicken Boden ausgestattet. Das Martiniglas besitzt einen langen Stil und öffnet sich dann elegant wie eine Tulpe.

Für Biertrinker gibt es großvolumige Krüge mit einem halben oder ganzen Liter Fassungsvermögen. Die Krüge bestehen entweder aus Glas oder aus Steingut. Sie sind mit einem praktischen Henkel ausgestattet. Die Biergläser für geringere Füllmengen sehen den Wassergläsern sehr ähnlich. Speziell für Weizenbier existieren besonders lange Gläser, die sich nach unten hin verjüngen und oben die Form einer geteilten Kugel besitzen.

Die 10 meistverkauften Gläserserien unseres Shops:

 

[toparticles_slider catid=’01071′ limit = ’10‘]

Trinkgefäße für Wein und Schnaps

Weingläser sind in zwei Varianten erhältlich. Beiden Modellen gemeinsam ist die Zusammensetzung aus einem Fuß, einem Stiel und aus dem Kuppa genannten Kelch. Der Stiel soll verhindern, dass sich das Getränk durch das Fassen mit der Hand erwärmt.

Die Weinexperten meinen, dass die Form des Kelches den Geschmack des Weins beeinflusst. Ein Rotweinglas ist in der Regel dickbauchiger als ein Weißweinglas, weil sich dann das üppige Aroma besser entfalten kann. Bei den Weißweingläsern ist die Öffnung ein wenig verengt, damit das Bouquet im Glas bleibt und auch die Nase etwas vom Geschmackserlebnis hat. Weingläser sind verhältnismäßig dünnwandig. Besonders teure Exemplare bestehen aus Kristallglas.

Sektgläser sind schmäler geschnitten als Weingläser. Das Besondere ist der so genannte Moussierpunkt, der sich an der tiefsten Stelle im Innern des Kelches befindet. Dieser sorgt dafür, dass die Kohlensäure so schön nach oben ausperlt. Es handelt sich hierbei um einen angerauten und leicht hervorstehenden Punkt. Champagnergläser sind im Vergleich zu den herkömmlichen Sektgläsern breiter geschnitten, thronen aber ebenso auf einem langen, eleganten Stiel.

Minigläser für Hochprozentiges

Das kleinste Trinkgefäß ist das Schnapsglas. Es gibt die Gläser in einer 2 cl- und in einer 4 cl- Variante, so dass der Inhalt mit einem Schluck zu leeren ist. Da der Schnaps sehr viel Alkohol enthält, soll die geringe Größe auch vor einem Rausch schützen.

Vorratsdosen aus Glas

Bauchen Sie in der heutigen Zeit Vorratsdosen? Alle Lebensmittel sind so gut verpackt, dass ohne Messer oder Schere kaum ein herangekommen ist. Und genau in diesem Verpackungsirrsinn liegt das Problem. Eine einmal geöffnete Verpackung kann selten wieder fest verschlossen werden. Hier kommen die Vorratsdosen in ins Spiel und ermöglichen Ihnen, eine Lebensmittelschonende, übersichtliche und dekorative Aufbewahrung.

Das Material Glas

Der Vorteil von Aufbewahrungsdosen aus Glas liegt in den Eigenschaften des Werkstoffes Glas begründet. Glas besteht hauptsächlich aus Quarzsand und Pottasche mit einigen weiteren Beimischungen. weiterlesen

Kürbissuppe

Eisgekühlte Suppe für heiße Tage

Das Thermometer zeigt schon den fünften Tag Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke an. Die Frage, was soll es heute zum Mittagessen geben, steht trotz allem im Raum. Salate in ihren vielen Variationen sind zwar lecker und gesund, nach einigen Tagen jedoch, wird immer nur Salat zum Mittagessen recht langweilig. Eine Alternative bieten hier kalte Suppen. In allen Herrenländern sind kalte Suppen bekannt und beliebt. Wir wollen Ihnen heute einige dieser Köstlichkeiten vorstellen.

Vichyssoise – kalte Suppe aus Frankreich

Aus pürierten Kartoffeln und Lauch, abgeschmeckt mit Muskat, Sahne oder Schmand, Tabascosoße, Pfeffer und Salz entsteht die Vichyssoise. Kenner genießen diese französische Spezialität eiskalt. weiterlesen

Kind isst Erdbeere

Köstliche Getränke aus Erdbeeren – eine Anleitung für Kinder

Alle Kinder lieben Erdbeeren. Aus dem Lieblingsobst ein besonderes Getränk zu mixen ist nicht nur köstlich, sondern macht obendrein noch eine Menge Spaß. Heute haben wir Ihnen eine passende Anleitungen, extra für die Kinder, zusammengestellt. Je nach Alter und Fertigkeiten können Ihre Kinder dieses Rezept allein zaubern oder Ihr müsst, bspw. beim Mixen, helfen. weiterlesen

Bärlauchbutter

Frühjahrsköstlichkeit Bärlauchbutter – schnell selbst gemacht

Bärlauch ist ein das fast in Vergessenheit geratenes Küchenkraut mit einem unvergesslichen Geschmack. Der Bärlauch wächst von März bis Mai im heimischen Wald. Die Blätter sollten Sie vorsichtig per Hand pflücken um die kleine Zwiebel nicht herauszureißen oder die Pflanze zu beschädigen. Ab Anfang / Mitte Mai fängt der Bärlauch an zu blühen, dann können die Blätter bitter werden und sind für die Verarbeitung nicht mehr geeignet.

Bärlauch riecht und schmeckt leicht nach Knoblauch ohne dessen strengen Geruch am Folgetag zu verbreiten. Für Kräuterbutter eignet sich frischer Bärlauch hervorragend. weiterlesen

Kräutertee

Kräutertees aus dem heimischen Garten

Gartenliebhaber schwören auf Kräutertees aus dem eigenen Garten. Dabei ist den Gartenfreunden nicht nur die spätere Verwendung wichtig, sondern auch das charmante Aussehen der Pflanzen. Ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Vorteil, ist der hundertprozentige biologische Anbau im eigenen Garten. Die verwendeten Kräuter enthalten weder Insektizide noch Pestizide. Der Anbau der Kräuter ist im Allgemeinen nicht sehr pflegeaufwändig.

Welche Kräuter sind für Tees geeignet?

Aus den meisten heimischen Kräutern können Sie Tee herstellen. Im Garten wachsen besonders gut die Pfefferminze, die echte Kamille oder Rosmarin. Zitronenmelisse und Brennnessel sind als Solo-Tees eher weniger bekannt. Sie werden oft als Beimischung bspw. mit Himbeerblättern zu anderen Kräutern- oder Früchtetees gegeben. weiterlesen