Biergläser

Biergläser und ihre Besonderheiten - eine kleine Warenkunde

Biergläser sind so verschieden wie die vielen unterschiedlichen Biersorten. Nicht alle Gläser sind dabei multifunktional einsetzbar, denn ein Pils beispielsweise entfaltet sein Aroma nur in einem schmalen Tulpenkelch mit einem ebenso schmalen Rand. Das Weizenbier gehört tendenziell eher zu den Sommerbieren, welches in Biergärten unter freiem Himmel gern getrunken wird. Das Weizenglas ist auch eher schmal und zudem sehr hoch; damit bleibt das Bier besonders lange spritzig. Das Exportbier dagegen schmeckt am besten aus einem ordentlichen robusten und schweren Bierseidel. Die Form der Biergläser entscheidet also mit, wie das Bier schmeckt. Prost!

 Biergläser gibt es in zahlreichen Ausführungen – regionale Biersorten erfordern dabei häufig unterschiedliche Glasformen. 

Ein traditionelles Glas ist die Biertulpe (Pilsglas) mit einem Fassungsvermögen von 0,2 oder 0,33 Litern: Der Kelch der Biertulpe beginnt am Stiel schmal und öffnet sich nach oben hin kontinuierlich oder verjüngt sich kurz ab der Kelchmitte wieder. Die Bierkugel hingegen beginnt im unteren Bereich kugelförmig und setzt sich nach oben hin tulpenförmig fort.

Die Bierstange, die ebenfalls für Pils verwendet wird, ist ein langes, hohes Bierglas, das sich von unten nach oben hin weitet. Es hat einen Fuß und üblicherweise anstatt eines Stiels eine Glaskugel, auf der der Kelch sitzt. 

Der bei vielen Touristen als typisch deutscher Gegenstand beliebte Bierkrug (auch Bierseidel) hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert. Wurden früher vielfach verschiedenste Materialien wie Messing, Porzellan, Steinzeug oder Zinn eingesetzt, sind heute Glaskrüge weit verbreitet. Der Maßkrug ist eine Unterart des Bierkrugs, der genau ein Maß (früher 1,069 Liter), fasst. 

Der Bierbecher (Pint) ist ein Becherglas in verschiedenen Größen. Aus ihm werden Alt- und Schwarzbier sowie vor allem englische dunkle Biersorten wie Stout getrunken.

Die Kölschstange ist ein zylindrisches Becherglas für den Ausschank von Kölsch mit ca. 15 Zentimeter Höhe und ca. fünf Zentimeter Durchmesser, das exakt 0,2 Liter fasst. 

Für Weizenbier (in Bayern Weißbier) und oftmals auch für Mixgetränke mit Weizenbier wird ein großes Becherglas verwendet, dessen Durchmesser zur Mitte geringer wird, sich aber zur Öffnung hin wieder deutlich vergrößert. Große Weizenbiergläser fassen 0,5 Liter.

Das typische Glas für Berliner Weiße ist ein Stielglas mit einer halbkugelförmigen Schale. Dementsprechend groß ist auch die Öffnung des Glases.

Bezahlung & Versand
  • Frei Haus ab 50 €*
  • Rechnung
  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Vorauskasse

Endlichzuhause.de ist ein von Trusted Shops geprüfter OnlineHändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr »

So zufrieden sind
unsere Kunden
SEHR GUT
4.82 / 5.00
(aus 23805 Bewertungen)

„Shop ist gut aufgebaut Infos zu den Produkten ausreichend Lieferzeit sehr gut Alles gut gelaufen“ – Bijan M.

Mehr Kommentare